Die Geschichte der Bäckerei Riedel


1955 eröffnete Bäckermeister Konrad Riedel im Meißner Triebischtal seine eigene
Bäckerei. Dies war zur damaligen Zeit nicht leicht, denn er mußte sich gegen
16 weitere Betriebe in diesem Stadtteil durchsetzen. In fast 30 Jahren Selbständigkeit
hat er sich einen großen Stammkundenkreis aufgebaut.

1984 übergab er die Bäckerei an seinen Sohn Manfred Riedel. Dieser machte es dem Vater
gleich und produzierte Brot, Brötchen und Feinbackwaren nach alter Tradition.

Zurzeit wird die Bäckerei in der 3. Generation geführt. Auch heute noch wird auf
traditionelle Handwerkskunst Wert gelegt und z.B. noch Brot mit einem
3-Stufensauerteig und Brötchen wie zu DDR-Zeiten gebacken. Frische und Qualität
stehen dabei immer an erster Stelle. Unser Angebot umfaßt nicht nur Brot und Brötchen,
sondern auch jede Art von Fein- und Konditoreiwaren. Dazu gehören Hochzeitstorten
ebenso wie Torten je nach Kundenwunsch.
Natürlich legen wir auch beim Stollen Wert auf Tradition
und backen unseren Rosinen-, Mandel-, Schoko-, Marzipan-,
Mohn- oder Quarkstollen nach alt überlieferten Familienrezepten
und ohne Zugabe von künstlichen Aromen. Unserer mit Gold
ausgezeichneter Christstollen ist weit über die Grenzen der
Stadt beliebt und so bieten wir auch den Stollenversand an.

Wer sein eigenes Rezept für den Weihnachtsstollen hat, kann
auch heute noch die Zutaten für die Hausbäckerei zu uns bringen.
Eine besondere Spezialität des Hauses ist der schlesische
Mohnstriezel, dessen Rezept der Altmeister Konrad mit aus
seiner Heimat brachte.
Heute wird die Bäckerei Riedel von Annegret Riedel
gemeinsam mit Sohn und Bäckermeister Sebastian
Riedel geführt.

In unserer Bäckerei sind 7 Mitarbeiter beschäftigt
um Tag und Nacht für das leibliche Wohl der Kunden
zu sorgen. In der Backstube arbeiten drei Meister
und ein Geselle Hand in Hand, um täglich frische
Qualitätsware zu produzieren. Im Laden werden
Sie von unseren drei freundlichen Verkäuferinnen
begrüßt und beraten.